Lachs mit Cocktailtomaten, Paprika und Zuckerschoten in Orangensoße

Wieder ein super leckeres Rezept, was ich schon öfters ausprobiert habe und nun unbedingt mit Euch teilen möchte! 🙂 Die Mengenangaben sind auf 2 Personen ausgerichtet.

IMG_0955


Zutaten:
♥ 400g Lachfilet (4 à circa 100-120g)
♥ 2 Paprika (gelb)
♥ Circa 15-20 kleine Cocktailtomaten
♥ 1 Hand voll Zuckerschoten (Gibt es überall in der Gemüseabteilung)
♥ 3 Orangen
♥ 2 Zwiebeln
♥ 100 ml Olivenöl
♥ Frische Kräuter z.B. Rosmarinzweige, Basilikumblätter etc.
♥ Salz und Pfeffer

Anleitung:
♥ Paprika vom Innenleben befreien und klein schneiden. Tomaten ebenfalls in der Hälfte teilen. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel hacken.
♥ Orangen vierteln und den Saft in einer Schüssel sammeln. Mit Öl vermengen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Ruhig mehr verwenden, der Geschmack geht etwas durch den Wasseranteil im Fisch verloren.
♥ Basilikumblätter klein schneiden und ebenfalls zu der Soße geben. Nochmal alles vermengen und Kräuter etwas klein drücken, damit sich das Aroma verteilt.
♥ Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
♥ Ich habe das Tiefgefrohrene lachsfilet von JA! verwendet. Ich persönliche liebe es damit zu kochen und komme damit auch am Besten klar- zudem ist es nicht teuer. Einfach die Filets aus der Verpackung nehmen und unaufgetaut in eine mit Öl ausgeriebene Pfanne geben. Von beiden Seiten kurz anbraten und dann in eine Auflaufform geben.
♥ Das Gemüse komplett mit den Zwiebeln in eine Pfanne geben, etwas Öl oder Butter hinzu und kurz schwenken.
♥ Das Gemüse zu dem Lachs in die Auflaufform geben, mit der Orangensoße begießen.
♥ Die restlichen Kräuter (Eurer Phantasie sind keien Grenzen gesetzt) am Stiel leicht in das Gericht drücken, so dass man sie vor dem Servieren wieder raus holen kann.
♥ Für circa 20 Minuten in den Backofen geben. Die genaue Zeit kann man nicht genau bestimmen, kommt drauf an wie lange man es angebraten hat. Jedoch lieber kurz anbraten und länger in den Backofen, dann wird der Lachs weicher *_* .
♥ Kräuter am Stiel entfernen, können jedoch später zum Anrichten verwendet werden.
♥ Ich habe dazu noch Gambas gebraten. Einfach mit etwas Öl, Kurkuma, Curry, Salz und Pfeffer würzen und anschließend ohne erneut Öl in die Pfanne zu geben anbraten bis sie knackig sind. Wenn sich viel Wasser in der Pfanne bildet, einfach nach einiger Zeit abgießen.

♥♥ Guten Appetit 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s