Archiv

Lachs- Spinat- Rolle

img_2005

Zutaten:

  • 125g TK-Spinat (Kein Rahmspinat)
  • Etwas Zitronensaft
  • 4 Eier
  • 50g Parmesan (Nur wenn man mag)
  • 250g geräucherter Lachs, in Scheiben geschnitten
  • Salz und Pfeffer

Anleitung:

  • Eier, Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft und geriebenen Parmesan in eine Schüssel geben.
  • Den TK Spinat  kurz in der Mikrowelle bei 600Watt circa 2 Minuten auftauen lassen und ebenfalls hinzugeben.
  • Mit einem Rührbesen leicht schaumig rühren.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Eiermasse gleichmäßig darauf verteilen. (Im Idealfall als Viereck). Wenn man den Parmesan für besseren Halt verwenden möchte, dann nun auf der Eiermasse verteilen.
  • Bei 200° Umluft nun für maximal 10 Minuten backen.
  • Die Eiermasse nun vom Backpapier lösen und leicht auskühlen lassen (3 Minuten). Nicht wundern, die Eiermasse bleibt etwas hängen, aber mit Geduld klappt es. Einfach locker abziehen.
  • Nun die Eiermasse längs mit Frischkäse bestreichen und auf dem Frischkäse den Lachs verteilen.
  • Die Eiermasse nun länglich aufrollen, mit Frischhaltefolie zusammenhalten und circa 6 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen.

Als Rolle auf der Hand oder in Scheiben schneiden und genießen 🙂

üüüü

Lachs/ Steak mit Walnuss-Kräuter-Kruste

img_20021

 

Zutaten:

  • 400g Lachs
  • Salz und Pfeffer
  • 60g Walnüsse
  • 40g Parmesan (Kann auch weggelassen werden)
  • 250g Joghurt
  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie

Anleitung:

  • Den Lachs abspülen und in zwei gleichgroße Stücke zerteilen
  • Zitrone säubern, Schale abraspeln und Saft in einen kleinen Behälter pressen
  • Knoblauchzehe fein hacken und Petersilienblätter abzupfen.
  • Nun die Zitronenschale sowie den Saft, gehackten Knoblauch, Petersilie, Parmesan, Walnüsse, Salz und Pfeffer sowie etwas von dem Joghurt (Ca. 4 EL) auf zwei Behältnisse aufteilen.
  • Zutaten in Behältnis Nummer 1 fein pürrieren und Zutaten aus Behältnis Nummer 2 klein stampfen. Somit ist es nicht nur eine Paste sondern man erkennt noch die Walnussstücke sowie die Petersilie.
  •  Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
  • Die Lachsseite auf der Haut in eine ofenfeste Form legen.  Geht ebenfalls auch mit Lachs ohne Haut, dann ebenfalls in eine Auflaufform und bei beiden Varianten mit etwas Butter ausstreichen.
  • Nun die Paste auf den Lachs streichen und die grobere Masse ebenfalls auf dem Lachs verteilen.
  • Form in den Ofen schieben und den Fisch etwa 25 Minuten backen. Wenn das Lachsfilet flach ist, reichen auch 20 Minuten.
  • Den restlichen Joghurt kann man nun gut als Dip verwenden. Einfach mit Salz und Pfeffer oder beispielsweise Currypulver würzen.

üüüü

Lachs mit Cocktailtomaten, Paprika und Zuckerschoten in Orangensoße

Wieder ein super leckeres Rezept, was ich schon öfters ausprobiert habe und nun unbedingt mit Euch teilen möchte! 🙂 Die Mengenangaben sind auf 2 Personen ausgerichtet.

IMG_0955


Zutaten:
♥ 400g Lachfilet (4 à circa 100-120g)
♥ 2 Paprika (gelb)
♥ Circa 15-20 kleine Cocktailtomaten
♥ 1 Hand voll Zuckerschoten (Gibt es überall in der Gemüseabteilung)
♥ 3 Orangen
♥ 2 Zwiebeln
♥ 100 ml Olivenöl
♥ Frische Kräuter z.B. Rosmarinzweige, Basilikumblätter etc.
♥ Salz und Pfeffer

Anleitung:
♥ Paprika vom Innenleben befreien und klein schneiden. Tomaten ebenfalls in der Hälfte teilen. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel hacken.
♥ Orangen vierteln und den Saft in einer Schüssel sammeln. Mit Öl vermengen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Ruhig mehr verwenden, der Geschmack geht etwas durch den Wasseranteil im Fisch verloren.
♥ Basilikumblätter klein schneiden und ebenfalls zu der Soße geben. Nochmal alles vermengen und Kräuter etwas klein drücken, damit sich das Aroma verteilt.
♥ Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
♥ Ich habe das Tiefgefrohrene lachsfilet von JA! verwendet. Ich persönliche liebe es damit zu kochen und komme damit auch am Besten klar- zudem ist es nicht teuer. Einfach die Filets aus der Verpackung nehmen und unaufgetaut in eine mit Öl ausgeriebene Pfanne geben. Von beiden Seiten kurz anbraten und dann in eine Auflaufform geben.
♥ Das Gemüse komplett mit den Zwiebeln in eine Pfanne geben, etwas Öl oder Butter hinzu und kurz schwenken.
♥ Das Gemüse zu dem Lachs in die Auflaufform geben, mit der Orangensoße begießen.
♥ Die restlichen Kräuter (Eurer Phantasie sind keien Grenzen gesetzt) am Stiel leicht in das Gericht drücken, so dass man sie vor dem Servieren wieder raus holen kann.
♥ Für circa 20 Minuten in den Backofen geben. Die genaue Zeit kann man nicht genau bestimmen, kommt drauf an wie lange man es angebraten hat. Jedoch lieber kurz anbraten und länger in den Backofen, dann wird der Lachs weicher *_* .
♥ Kräuter am Stiel entfernen, können jedoch später zum Anrichten verwendet werden.
♥ Ich habe dazu noch Gambas gebraten. Einfach mit etwas Öl, Kurkuma, Curry, Salz und Pfeffer würzen und anschließend ohne erneut Öl in die Pfanne zu geben anbraten bis sie knackig sind. Wenn sich viel Wasser in der Pfanne bildet, einfach nach einiger Zeit abgießen.

♥♥ Guten Appetit 🙂

Thunfischfilet in Zimt- Sesam- Kruste auf Chili- Mango- Salat

Das hier ist eins der leckeren Rezepte, die wir an Weihnachten mit der Familie ausprobiert haben und es hat einfach mega gut geschmeckt 🙂 Deshalb, unbedingt ausprobieren! *_* Der Salat war einfach nur ein Traum und ist auch super für eine Erfrischung im Sommer geeignet.


IMG_1603
Zutaten für den Thunfisch:
♥ 500 g Thunfisch am Stück
♥ 1 1/4 EL Zimt
♥ 2 1/2 EL Sesam, heller
♥ 2 1/2 EL Sesam, dunkler
♥ Salz
♥ Pfeffer, grobkörnig aus der Mühle

Zutaten für den Salat:
♥ 1 Mango (nicht zu matschig, wenn sie sehr reif ist, vorher in den Kühlschrank)
♥ 1 1/2 Schalotten
♥ 1 1/2 Hände voll Minzblätter, frisch
♥ 1 1/2 Hände voll Korianderblätter, frisch
♥ 1 1/2 große Paprikaschoten
♥ 2 Chillischoten
♥ Olivenöl
♥ Weißer Balsamico
♥ Salz

Anleitung:
♥ Die Mango schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotte fein hacken.
♥ Minze und Koriander ebenfalls fein hacken. Die Paprika fein würfeln.
♥ Die Chili entkernen und ebenfalls fein würfeln. (Ruhig beide Chillis verwenden, dadurch dass die Kerne nicht mit verarbeitet werden, ist es wirklich nicht scharf)
♥ Salz, weißer Balsamico und Olivenöl zu einer Marinade verrühren.
♥ Alle Zutaten zu einem Salat vermischen und ca. 30 Minuten einziehen lassen.
♥ Salz und Pfeffer mit dem Zimt mischen und auf einen Teller geben. Beide Sesamsorten mischen und auf einen Teller geben.
♥ Den Thunfisch portionieren, so dass er nach dem Braten in Scheiben geschnitten werden kann. Ich habe ihn am ganzen Stück gebraten und nicht nochmal zerkleinert.
♥ Den Thunfisch in der Gewürzmischung wälzen, damit er davon überzogen ist. Anschließend etwas mit Wasser befeuchten und im Sesam wälzen. Der Sesam muss am Fisch haften.
♥ Den Thunfisch von allen Seiten anbraten. Er sollte innen rot bleiben! Ich mache dies immer in einer guten beschichteten Pfanne, ohne Fett. Es kann aber auch mit Olivenöl gemacht werden.
♥ Den gebratenen Thunfisch zum Anrichten in dünne Scheiben schneiden.
Anrichten: Mango-Salat auf einen Teller geben, die Thunfisch-Scheiben dazulegen

♥♥ Im Sommer kann der Salat ohne den Thunfisch auch super lecker sein. Er ist fruchtig frisch aber auch etwas scharf. Perfekt für warme Grill-Abends geeignet 🙂

IMG_1616

Low- Carb Soft- Shell Tacos

soft shell tacos


Zutaten:
♥ 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
♥ 1 Hand voll Rucolasalat
♥ Petersilie
♥ 1/2 Paprika
♥ 1 Tomate
♥ 1 EL Sauerkraut, möglichst ohne Zucker
♥ 1 TL Olivenöl
♥ Pfeffer, Salz, Chiliflocken
♥ Saft 1/2 Zitrone
♥ Große Salatblätter wie Radiccio
♥ Etwas Hüttenkäse

Anleitung:
♥ Radiccioblätter auslegen
♥ Etwas Thunfischsaft abschüttel, aber nicht zu viel damit es nicht zu trocken wird
♥ Gemüse, Hüttenkäse und Petersilie klein schneiden
♥ Rucola, Gemüse, Hüttenkäse, Thunfisch mit etwas Saft, Saft einer halben Zitrone und dem Öl vermengen und mit Salz, Pfeffer und chiliflocken würzen
♥ Die Mischung in die Radiccioblätter füllen und genießen 🙂

Tagliatelle mit Lachs und Kräuter- Frischkäsesoße

photo

  • Zutaten:
    ♥ 2 Lachsfilets à 125 g
    ♥ Verschiedene Kräuter wie Basilikum, Petersilie etc.
    ♥ 200 g Tagliatelle
    ♥ 3 EL Öl
    ♥ 2 EL Kranwasser
    ♥ Salz
    ♥ 1 Tomate
    ♥ 1 Handvoll Erbsen
    ♥ 100 g Frischkäse
    ♥ 100-150 g Spinat, tiefgekühlt
    ♥ 1 Knoblauchzehe
    ♥ 1 Zwiebel
    ♥ Alufolie
  • Anleitung:
    ♥ Zwiebel und Kräuter kleinschneiden, Knoblauch kleinpressen.
    ♥ Öl und Wasser mit Zwiebeln, Salz, Knoblauch und Kräutern in eine Schüssel geben und vermengen.
    ♥ Lachsfilets mit etwas Öl in der Pfanne kurz von beiden Seiten anbraten. Während dem Braten den Lachs von beiden Seiten mit der Flüssigkeit der Kräutermischung bestreichen.
    ♥ Ein Stück Alufolie doppelt falten und an den 4 Seiten hochklappen, damit keine Flüssigkeit rausläuft.
    ♥ Die angebratenen Lachsfilets auf die Alufolie legen und die Kräutermischung darauf verteilen.
    ♥ Bei 200 Grad Umluft für 20 Minuten in den Backofen geben.
    ♥ Tagliatelle garen.
    ♥ Tomaten mit Spinat und Frischkäse in einer Pfanne erwärmen.
    ♥ Lachs aus dem Ofen nehmen, in kleinere Stücke schneiden und mit den Kräutern zusammen in die Pfanne geben.
    ♥ Nochmal Würzen
    ♥ Tagliatelle in die Pfanne geben und alles gut vermengen. 

    ♥♥ Guten Appetit 🙂